Bewertungsstatistiken zum Spiel "Grand Austria Hotel"


Liste sortieren nach: Wertung | Benutzername | Datum | Lesenswert

Bewertungen mit Kommentaren von ...

RIESENFUSS
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Kommentar vom 23.04.2016:
Schönes "Kunden-Bedien-und-Einquartier-Spiel", welches durch die Würfel und die Karten auf jeden Fall eine Glückkomponente hat, aber wenn man geschickt agiert, kann man die Glückskomponente entsprechend minimieren. Die Personalkarten bringen entweder während des Spiels Vorteile, oder am Spielende. Die Reihenfolge, wann man Gäste wo ins Hotel einziehen lässt kann entscheidend sein und für den Besuch des Kaisers sollte man entsprechend vorausschauend planen, damit man den Bonus und nicht den Malus bekommt. Das vervollständigen der Segmente im Hotel gibt während des Spiels Boni. Alles belegten Zimmer entsprechend ihrer Etagen am Spielende erneut. Wenn man irgendwann kein Geld mehr hat, dann ist man ziemlich blockiert und hat mit dem Sieg vermutlich nichts mehr zu tun. Im Spiel kann einem das erfüllen der 3 Politikkarten einen ordentlichen Punkteschub geben. Je früher man es schafft desto mehr Punkte gekommt man. Im Spiel zu 4. geht der 4. allerdings leer aus, wenn er eine olitikkarte erfüllt. Viele Dinge, die zum Teil in einander verzahnt sind und wo kleine Fehler große Folgen haben können.

0
Kilmister
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Stern

Bewertete Version:
Grand Austria Hotel (2021) - Deutsch

Kommentar vom 06.09.2021:
Es bringt einfach Spaß, Gäste ins eigene Cafe einzuladen, diese dann zu bewirten, Zimmer vorzubereiten, damit die Gäste dann dort einquartiert werden können. Und das Spiel wirkt dabei so nett, weil der Spielablauf einfach und zügig ist.

Allerdings muss man gleichzeitig auf die Kaiserleiste achten, genug und die richtigen Zimmer vorbereiten, die Politikkarten versuchen zu erfüllen und seine Angestellten geschickt auswählen, damit diese einem auch nochmal Vorteile und Fähigkeiten bringen.

Und so ist das Spiel ein toll gestaltetes durchwobenes Netzwerk, was quasi jeder mitspielen kann. Aber damit man ordentlich Punkte bekommt, muss man die Züge gut planen und das nötige Glück haben, dass die richtigen Würfelergebnisse kommen.

Zudem dauert eine Partie (zu zweit) gerade einmal eine Stunde, so dass man das Spiel auch gut oft und mehrmals hintereinander spielen kann - einfach toll...

Die Sechs-Punktebewertung bezieht sich mittlerweile auf das Spiel mit der "Alles Walzer!" Erweiterung (ohne waren es 5). Toll welche Module noch dazu kommen und wie man immer wieder seine Entscheidungen abwiegen muss, welches die beste Option ist...

1
clafis
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Kommentar vom 29.12.2015:
Beim ersten Anspielen war ich überrascht über die Komplexität. Vermutlich habe ich mich von der bunten (meines Erachtens sehr gelungenen!) Grafik sowie dem Text auf der Box täuchen lassen. Es braucht dann auch zwei bis drei Partien, ehe man die Symbolik verinnerlicht hat und sich daran machen kann, das eigene Spiel an die jeweiligen Spielziele (Politikkarten, Kaiserkarten) anzupassen. Es ist angenehm fordernd, die Wünsche der Gäste zu erfüllen und zugleich die Belegung des Hotels zu optimieren. Einziges Manko ist die Downtime, die bei drei Spielern noch zu verkraften ist, bei vier Grüblern am Tisch jedoch anstrengend werden kann.

0
Brakus71
Nachricht an Nutzer schicken Benutzerprofil
Avatarbild

Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Kommentar vom 20.09.2016:
Review-Fazit zu „Grand Austria Hotel“, einem wunderbaren Taktikspiel.


[Fazit]
Als kleiner Cafe-Besitzer im Wien Anfang des 20. Jahrhunderts gilt es geschickt die Gäste zu umwerben, um sie vom Cafe ins eigene, kleine Hotel zu locken und so möglichst viel Ruhm und Geld einzuheimsen. Thema und Aufmachung sind gelungen und geben den Spielern ein schönes Umfeld vor, welches sich aber alsbald in ein recht taktisches Planspiel wandelt.
Damit sich aus dem Cafe, nebst Übernachtungsmöglichkeit, ein „Grand Hotel“ entwickelt, müssen die Spieler in ihren Zügen viele Aktionsmöglichkeiten zugleich bedenken und natürlich möchte man immer mehr machen, als der Zug erlaubt. Zusätzliche Herausforderungen wie das Beachten der lokalen Politik und dem Buckeln vor des Kaisers Inspektionen, bringen gehörig Vielfalt ins Spiel. Der Haken dabei ist, dass die Züge sich durchaus hinziehen können und die Mitspieler müssen derweil zugucken – wehe der Spielgruppe, die Extremgrübler eingeladen hat^^.

Die Workerplacement-Variante ist mit dem Einsetzen von Würfeln, deren Augenzahl und Anzahl über die Aktionsausführungen entscheiden, gut gelungen und gibt dem Spiel einen gewissen optischen wie haptischen Pfiff. Überhaupt ist das Spielmaterial sehr gelungen und bietet wunderbare Spielatmosphäre ganz im Zeichen des Themas. So auch die schön gezeichneten Personalkarten, welche durch besondere Einsatzmöglichkeiten weitere Optionen an die Hand des Spielers geben.

Glücklich muss man natürlich nicht nur wegen des feinen Spiels sein, sondern gerade auch beim Würfeln. Jedoch bieten sich, wie schon erwähnt, so viele Möglichkeiten auch aus weniger glücklichen Würfelergebnissen noch etwas machen zu können, das es selten (bis nie) zu Frustmomenten kommt.
Der einzig, dezent, negative Punkt, den es zu nennen gilt, wären die Wartezeiten zwischen den Zügen, welche sich aber durch mehrmalige Partien relativieren, da dann die Abläufe natürlich wesentlich gesetzter sind. Am Grübeln wird man aber auch später selten ganz vorbeikommen, da die Partien sich nie gleichen und so für lange Zeit Spielmotivation bieten.

Schöne Komponenten, ansprechendes Thema, gelungene Umsetzung und viel Abwechslung bietet „Grand Austria Hotel“ damit dem geneigten Interessenten und darf daher sehr gerne auf dem Einkaufszettel landen^^.


[Galerie]
http://www.heimspiele.info/HP/?p=20958

1

Auch bewertet von ...

Avatarbild

hyperion
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

kein Avatarbild

Spielfummel
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Avatarbild

Batti
Stern Stern Stern Stern Stern Kein Stern

Detailübersicht Gesamtwertung

Statistik

Detailübersicht Spieleinhalte

Strategie / Planung:
Statistik
Glücksfaktor:
Statistik


Spielerinteraktion / Verhandlung:
Statistik
Wissen / Raten / Erinnerung:
Statistik
Geschick / Schnelligkeit:
Statistik

Detailübersicht restliche Bewertungen

Komplexität:
Statistik


Qualität des Spielmaterials:
Statistik


Qualität der Anleitung:
Statistik


Preis-/Leistungsverhältnis:
Statistik


Umsetzung des Themas:
Statistik


Spielspaß:
Statistik


Originalität von Idee + Umsetzung:
Statistik